Hotels in Tossa de Mar
Immobilier in Tossa de Mar
 
Feste und FeiertageFestkalender Tossas
Geschichte TossasGeschichte Tossas
Brauchtum in TossaTradition & Brauchtum
 
HeilpflanzenHeilpflanzen
MittelmeerpflanzenMittelmeerpflanzen
BotanikFeldbotanik
ÖkologieÖkologie
 
FotografieDigitalfotografie
VideoDigitalvideo
SprachenSprachen
 
WebdesignWebpages
KurseKurse
FreizeitFreizeit
 
KontaktKontaktTossa
 
Crash-Kurs WebmasterTossa
Sicheres Webdesign aus Tossa de Mar

Heikräuter in der Umgebung von Tossa de Mar

Lange bevor das erste synthetische Medikament entwickelt wurde kamen bereits Heilkräuter zu ihrem Einsatz und halfen der Menschheit über viele Krankheiten hinwegzukommen und von ihren natürlichen Kräften geheilt zu werden. Auch wenn diese alten Erkenntnisse bis heute nicht vergessen wurden, so greift der "moderne Mensch" heutzutage doch schneller zu einem künstlichen Präparat als zur etwas langsamer wirkenden Naturmedizin, was mit Sicherheit auch vielen noch vorhandenen Heilpflanzen das überleben garantiert.
 
Raue Stechwinde (Smilax aspera) Medizinalpflanzen dienen jedoch nicht nur der Heilung, sondern eine große Anzahl von ihren Arten geht auch in die Herstellung von Kosmetika ein. Ganze Industriezweige arbeiten wieder verstärkt mit der Wirkung von Heilpflanzen um die ursprünglich rein medizinische Wirkung bei Schampus, Badezusatz oder Hautcreme sinnvoll und gewinnbringend zu nutzen.
 
Heilkräuter sind jedoch auch Teil von Sagen und Legenden und spiegeln sich in zahlreichen Legenden und Brauchtümern, selbst wenn hier oft nur der Name einer Pflanze genannt wird ohne die heilende Wirkung zu erwähnen, aber wie oft findet man nicht Haselnusszweige oder geheimnisvolle Blumensträuße, die das Böse verhindern in einer der Geschichten?
 
Schopflavendel (lavandula stoechas)Die zahlreichen einheimische Medizinalkräuter finden ihre Anwendung auch in der Küche jedes geschmackbewussten Haushalts, denn Fenchel, Lorbeer, Thymian, Wacholder und viele andere Gewürze sind im ursprünglichen Sinne Heilkräuter, die den Stoffwechsel regulieren können und nicht nur den Geschmack aufwerten.
 
Aber Heilkräuter haben auch ihre dunkle Seite, denn während der Hexenverfolgungen spielten ebenfalls oft Kräuterkenntnisse eine bedeutende Rolle bei einer Verurteilung und grundlegende Naturkenntnisse wurden als Teufelswerk bezeichnet. Wissenschaft durfte nicht von der Natur und Beobachtungen kommen sondern musste von kirchlichen Einflüssen bestimmt sein. Ein Grund der Verfolgung war vermutlich auch, dass einige Heilkräuter zu den Giftpflanzen gehören und die richtige Dosierung extrem wichtig ist und den Weg zu zahlreichen Anklagen ermöglichte.
 
Felsen-Nabelkraut (Umbilicus rupestris) Tossa de Mar bietet seinen Besuchern mit seinen über hundert Arten an Heilpflanzen eine Entdeckungsreise in diese faszinierende Welt der Kräuter. Auf Grund der besonderen geografischen Lage findet man in Tosse mehrere ökologische Systeme auf einer geringen Fläche vereint. Allein die Cadiretes Massiv der Cadiretes, der vielseitige Parc de Sa Riera Der Park de Sa Riera in Tossa, die zerklüfteten Küstenlandschaft und die Wäldern der Selva vereinen drei unterschiedliche ökosysteme.
 
Zu den häufigsten Medizinalpflanzen in der näheren Umgebung Tossas kann man Aloe vera, Efeu (Hedera helix), Erdrauch (Fumaria officinalis), Erika (Caluna vulgaris), Fenchel (Foeniculum vulgare), Gartenraute (Ruta graveolens), Echtes Geißblatt (Lonicera caprifolium), Holunder (Sambucus nigra), Isländisches Moos (Cetraria islandica), Johanniskraut (Hypericum perforatum), Mäusedorn (Ruscus aculeatus), Rosmarin (Rosmarinus officinalis), Schachtelhalm (Equisetum), Raue Stechwinde (Smilax aspera), Schopflavendel (Lavandula stoechas), Thymian (Thymus serpyllum), Weißdorn (Crataegus oxyacantha), Erdbeerbaum Erdbeerbäume in den Cadiretes (Arbutus unedo und zahlreiche andere bekannte und unbekanntere Heilkräuter rechnen.