Hotels in Tossa de Mar
Immobilier in Tossa de Mar
 
Feste und FeiertageFestkalender Tossas
Geschichte TossasGeschichte Tossas
Brauchtum in TossaTradition & Brauchtum
 
HeilpflanzenHeilpflanzen
MittelmeerpflanzenMittelmeerpflanzen
BotanikFeldbotanik
ÖkologieÖkologie
 
FotografieDigitalfotografie
VideoDigitalvideo
SprachenSprachen
 
WebdesignWebpages
KurseKurse
FreizeitFreizeit
 
KontaktKontaktTossa
 
Crash-Kurs WebmasterTossa
Sicheres Webdesign aus Tossa de Mar

Der Parc de Sa Riera in Tossa de Mar

Der Parc de Sa Riera umfasst eine Gesamtfläche von 40.000 Quadratmetern und ist etwa 600 Meter von Tossa entfernt. Der Park ist geprägt vom Riera de Tossa, der ihn, wie auch einige Mittelmeerwildbäche, in seiner Länge durchzieht. Der Parc de Sa Riera spielte schon immer eine wichtige Rolle für Tossa, auch wenn die touristische Nutzung und sein Bewässerungssystem erst relativ neu sind.
 
Ob man den Park mit seinem Suro de la Descàrrega, die zu den legendären Korkeichen Korkeichen bei Tossa Tossas gehört, als Ausgangspunkt für einen der Wanderwege Wandern in Tossa in die Cadiretes Massiv der Cadiretes nimmt, hier seine MTB-Tour beginnt oder an die Vergangenheit denkt als die Waldarbeiter hier noch den geschälten Kork lagerten und ihre Pausen machten, schon immer war an dieser Stelle ein Anfang, selbst für viele Überschwemmungen von denen Tossa schon heimgesucht wurde.
 
Eine der Enten des TeichesDie zahlreichen Quellen oberhalb des Parkes spielen ebenfalls seit Jahrhunderten eine Rolle für die Ökologie der Berge und des Parkes. Der Camí del Aigua, der auch an der alten Einsiedelei Mare de Déu de Gràcia Einsiedelei Mare de Déu de Gràcia vorbeiführt, bietet dem Wanderer einen Einblick in die davon geschaffene Natur. Der Parc de Sa Riera ist auch ein günstiger Ausgangspunkt wenn man den Ursprung und die Geschichte Tossas Alte Geschichte Tossas entdecken will, denn die Wanderwege (einer davon ist der alte Weg nach Sant Feliu de Guíxols) führen auch zu Dolmen, Menhiren oder den Resten einer iberischen Ansiedlung.
 
Die wichtigste Rolle des Parkes begann aber wohl im Jahre 1998 mit dem Vorschlag der Escola Taller del Consell Comarcal de la Selva. Der Vorschlag war, 15.000 Quadratmeter des Parkes, die neben der Wasseraufbereitungsanlage der Stadt liegen, aufzuwerten und zu einer Ausflugsfläche und einem ökologischen Paradies zu gestalten. Auch wenn Jahre nötig waren um die Idee umzuwandeln und die endgültigen Arbeiten bis heute nicht voll abgeschlossen sind, so wurde der Park de Sa Riera dennoch schon zu einem Art Wunderwerk für Tossa de Mar.
 
Einige Bäume im ParkDie Veränderungen und Modernisierungen an der Wasseraufbereitungsanlage führten dazu, dass ein Teil des Riera de Tossa nun das ganze Jahr über Wasser führt und dadurch neues Leben in dem vorher nahezu toten Fluss vorzufinden ist. Das gereinigte und in die Natur zurückgeführte Wasser ermöglicht im Park einen Wechsel von mediterraner Vegetation Mittelmeerpflanzen, die von Korkeichen dominiert ist, Pflanzen eines Feuchtgebiet und Gewächsen, die typisch für Brackwasser sind. Nur wenige Stellen der Costa Brava weisen diese Vielfalt auf einer so geringen Fläche auf.
 
Aber die Rückführung des gereinigten Wassers in den Kreislauf der Natur hat noch andere Vorteile für Tossa, denn das Wasser eines der Tanks kann jederzeit für die Brandbekämpfung eingesetzt werden und die Straßenreinigung oder das Bewässern der Grünanlagen wird ebenfalls kostengünstig ermöglicht. Und, was nicht zu vergessen ist, der dadurch erhöhte Grundwasserspiegel verhindert das zu starke Infiltrieren von Meereswasser in das Hinterland Tossas.
 
Der Parc de Sa Riera bietet seinen Ausflüglern einen Picknickplatz mit Bänken, der über bequeme Wege erreichbar ist und über eine Fitnessecke, die verschiedene sportlichen Übungen ermöglicht. Ein kleiner Teich erlaubt es auch Schildkröten, Enten und zahlreiche Vögel, die in Tossa beheimatet sind oder auch nur überwintern zu beobachten.